Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen: KW36 / 2017


Bauen und Wohnen: KW34 / 2017

Bauen und Wohnen: KW35 / 2017


Bauen und Wohnen: KW33 / 2017


Bauen und Wohnen

Bauen und Wohnen – diese Begriffe stehen für solides Handwerk, Echtheit, Individualität, Innovationen, Modernität und Lifestyle. Genau das spiegelt auch die Sendung Bauen & Wohnen wieder.

Bauen & Wohnen ist ein Ratgeber-Magazin mit praktischen Tipps, aktuellen News und interessanten Einblicken. „Das Leben wird immer hektischer und das eigene Zuhause ist der letzte Rückzugsort, in dem wir bestimmen können was passiert – unabhängig von der Außenwelt. Genau aus diesem Grund ist es so wichtig, dass wir die besten Experten mit ehrlichen Informationen zu den Menschen mit unserer Sendung nach Hause bringen“, erklärt Teamleiter und Moderator Tobias Baunach.

Die nachhaltigen Informationen, die der Zuschauer in dieser Form sonst nicht geboten bekommt, vermitteln ihm einen besonderen und direkt nutzbaren Mehrwert. Die Themen sind so vielfältig wie das tägliche Leben, denn Bauen & Wohnen steht genau dafür. Die Experten in der Sendung sind die Handwerker, Unternehmer, Banker, Rechtsanwälte usw. aus dem gesamten Sendegebiet. „Wir wollen ehrliche Informationen mit Mehrwert und praktische Tipps für die Menschen transportieren“, so Tobias Baunach zum Ziel der wöchentlichen Sendung.

Durch die Kooperation mit den Sendern RegioTV Schwaben, RegioTV Stuttgart, Ländle TV, R9 und der Filstalwelle hat Bauen & Wohnen eine technische Reichweite von rund 7 Millionen Zuschauern. Das sechsköpfige
Team hinter Bauen & Wohnen besteht aus Teamleiter und Moderator Tobias Baunach, den Redakteuren Claudia Zidorn und Sven Jachmann sowie den Produzenten Robert Pfeifer, Oliver Walendowski und Quirin Patzke.

Der ehrgeizige Anspruch aller Beteiligten: jede Woche eine besondere Sendung zu produzieren, welche die Zuschauer und Partner dauerhaft bindet.

„Wir wollen im Fernsehen beim Thema Bauen & Wohnen die Nummer 1 in Baden–Württemberg und Vorarlberg sein. Und diesem Ziel kommen wir Woche für Woche einen Schritt näher“, so Baunach abschließend.